Hier sehen Sie Beispiele, wie wir die Röhrenradios fachmännisch überarbeiten.


Bei der Restauration werden folgende Schritte durchgeführt:


  - Komplettzerlegung (Ausbau des Chassis, der Schallwand, der Lautsprecher)

  - Demontage des Chassis (Entfernen sämtlicher Knöpfe, Tasten und des Skalenglases)

  - Austausch sämtlicher Teerkondensatoren, Elkos, Gleichrichter, evtl. Tausch defekter Widerstände     (Abweichung vom Sollwert von mehr als 10%)

  - Überprüfung sämtlicher Röhren auf Funke W20, ggf. Austausch

  - Montage des gründlich gereinigten Skalenglases und der Knöpfe

  - kompletter Neuabgleich von AM-/FM-ZF und des Oszillators

  - Aufarbeitung des Holz-oder Bakelitgehäuses

  - Reinigung des Schallwandstoffes

  - Aufarbeitung sämtlicher Messingteile wie Zierleisten, Embleme, Knopfkappen, etc.

  - gründliche Reinigung der Knöpfe und Tasten im Ultraschallbad

  - Zusammenbau des Radios mit anschließendem Dauer-Probelauf

 

Sollten Sie Ihr Röhrenradio selbst restaurieren, bekommen Sie bei uns auch Kondensatoren, Skalenseil und diverse Ersatz-Schallwand-Stoffe.

Hier gibt es die Kondensatoren:

Hier bekommen Sie Skalenseile und Ersatzstoffe: